WIR FORSCHEN
UND ENTWICKELN
WIR ERFINDEN NEUES.
WEIL WIR FILME UND
SERIEN LIEBEN.


Matthias Drescher

Produzent / Geschäftsführer

Producer bei Lunet Entertainment (München) und Pacific Productions (Köln), Studium an Filmakademie Baden-Württemberg (Diplom im Studiengang Produktion)
Matthias on IMDB


Philipp Knauss

Produzent / Geschäftsführer

Producer und VFX Producer bei Pictorion Pictures (Köln), Studium an Filmakademie Baden-Württemberg (Diplom im Studiengang Produktion)
Philipp bei IMDB
Philipp bei XING


Franziska Specht

Producer

Junior Producer bei Green Sky (Köln), Kauffrau für audiovisuelle Medien (WDR), Studium an Filmakademie Baden-Württemberg (Diplom im Studiengang Produktion)
Franziska bei XING


Andrea Steiner

Producer

Aufnahmeleitung Schwenk Film (Stuttgart), Bachelor of Arts der angewandten Medienwirtschaft mit Fachrichtung TV-Producing (Stuttgart und Mittweida)
Andrea bei LinkedIN
Andrea bei XING
Andrea bei IMDB
Andrea bei Crew-United


Juliette Alfonsi

Stoffentwicklung/Lektorat

Praktika im Literaturlektorat des Verlags Klett-Cotta (Stuttgart) und in der Spielfilmredaktion ARTE (Straßburg), Bachelor of Arts in Germanistik und Romanistik

Schmidts Katze

Schmidts Katze

Spielfilm 90 Minuten, Komödie

Produktionsfirma: FFL Ludwigsburg GmbH & Co. KG
Buch: Stephanie Toewe-Rimkeit
Regie: Marc Schlegel
Kooperationspartner und Sender: MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, SWR
Status: in Postproduktion

Synopsis:

SCHMIDTS KATZE handelt vom zurückhaltenden und ordnungsliebenden Werner Schmidt, der nach dem Tod seiner Mutter eine Frau sucht. Eine bisher erfolglose Suche. Seinen Frauen-Frust und andere Ärgernisse kann er nur auf eine Art abbauen: beim nächtlichen Brandstiften. Nichts ist entspannender als eine bis ins Detail geplante Auto-Explosion. Eines Nachts verletzt er dabei ungewollt eine Frau, Sibylle. In Panik nimmt Werner sie mit nach Hause. Doch das war ein Fehler! Nun hat er zwar endlich eine Frau im Haus, aber eine, die so gar nicht seinen Vorstellungen entspricht. Sibylle mischt Werners Leben gehörig auf, denn sie hat zu Werners großer Verwunderung nicht vor, sein Haus so schnell wieder zu verlassen. Der Grund: Sie hat eine ganze Menge Ärger an der Backe... und sucht Unterschlupf. Bald ist nicht nur Sibylles Leben in Gefahr, sondern auch Werners. Die Immobilien-Mafia ist hinter ihnen her und sein pyromanisches Geheimnis droht aufzufliegen. Das ungleiche Paar muss sich wohl oder übel zusammenraufen...

Die Reise des Elefanten Soliman

Soliman

Spielfilm Animation, Kino
80 Minuten 3D stereoskopisch
Kinder 6-12 Jahre

Produktionsfirmen: FFL Film- und Fernseh-Labor Ludwigsburg GmbH & Co. KG, Studio88 Werbe- und Trickfilm GmbH
Buch: Matthias Drescher, Juliette Alfonsi
Kooperationspartner & Sender: tba
Status: Drehbuch, Präsentation beim Cartoon Movie Lyon 2014, Finanzierung, mit Unterstützung des Creative Europe Programme - MEDIA der Europäischen Union, MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

*** NEWS 
Wir sind sehr erfreut, dass unser Drehbuch es auf die Screenplay Official Selection List geschafft hat von Indiens Dada Saheb Phalke Film Festival! ***

Projektmappe (Englisch)

IMDB


 

Wir schreiben das Jahr 1548. Unsere Geschichte beginnt im fernen Indien.

In der Hafenstadt Calicut mit ihren bunten Straßen voller Getümmel und intensiven Düften führt der kleine Junge AMAL das behütete Leben eines einfachen 12-jährigen Jungen. Er ist einer der Söhne der bekanntesten Gewürzhändlerfamilie der gesamten indischen Westküste.


Aber Gewürze interessieren den quirligen Jungen leider wenig. Vielmehr liebt er es, Zeit mit dem alten Waschstraßenelefant Soliman zu verbringen. Soliman ist Amals bester Freund und Gefährte.


Wäre nicht sein Vater, würde Amal viel lieber ein Mahut werden, ein echter Elefantenführer. Doch Vater Damodar hat etwas anderes, etwas Großes, mit seinem Sohn vor. Amal soll einmal die Nachfolge seines Vaters antreten und die Gewürzgeschäfte mit seinem Bruder übernehmen. Er will, dass Amal sein Handwerk lernt und verbietet ihm daher, den Elefanten weiterhin zu sehen. Für Amal eine herbe Enttäuschung. Er muss zu Soliman.


In seinem Frust läuft Amal mit Soliman geradewegs in die Hände des Kommandanten Cortez, der zur selben Zeit im Auftrag der Portugiesische Krone Gewürze und exotisches Getier – genauer gesagt einen Elefanten – aus Indien besorgen soll. Kurzerhand entführt Cortez den Jungen mit seinem prächtigen Elefanten.


Schon im nächsten Augenblick befinden sich Amal und der Elefant gegen ihren Willen auf einem riesigen Schiff mitten im indischen Ozean. Nächstes Ziel: Europa – Portugal.


Dort, auf der anderen Seite der Erde, hat der portugiesische König FELIPE inzwischen beschlossen, sein Reich mit dem Österreichischen zu verbünden, um seine Macht zu mehren. Sein Sohn Miguel soll die schöne aber verwöhnte Prinzessin KATRINA heiraten. Bald, sehr bald.

Prinzessin Katrina ist außer sich. Den pickeligen Miguel will sie nicht. Schon gar nicht heiraten. In ihrem Alter! Mit ihrem Mops FRANZ plant sie ihre Flucht...


Amal und der Elefant müssen sich derweil unter Deck des Schiffs mit der ausweglosen Situation abfinden.


In Europa empfängt man sie nach langer Reise mit einer weiteren Hiobsbotschaft. Nicht genug, dass sie Tausende von Kilometer von ihrer Heimat trennt. König Felipes leidenschaftliches Hobby wird ihnen auch noch zum Problem – denn der liebt es, Tiere auszustopfen und Soliman soll sein Hochzeitsgeschenk für Sohn Miguel und Braut Katrina werden. Schon am darauffolgenden Tag soll es soweit sein! Amal und Soliman landen im goldenen Käfig und sitzen als exotische Attraktion in König Felipes Tierpark fest.

In einer Nacht- und Nebelaktion befreit Prinzessin Katrina Amal und Soliman. Sie hat beschlossen, nicht zu heiraten und die beiden als Schutzgefährten bzw. Bedienstete auf ihre Flucht mitzunehmen.


Der Junge und der Elefant wittern ihre Chance, wieder heimzukehren, was sich jedoch schnell als Wunschdenken herausstellt. Katrina hat keinen Plan, wohin die Flucht gehen soll. Und König Felipe kocht vor Wut. Sein Sohn gedemütigt, das neue Rüsseltier-Ausstopfungsprestigeobjekt futsch. Die Hochzeit der beiden Thronfolger muss stattfinden, sonst ist das Bündnis ein für alle mal geplatzt.


Der wütende Cortez nimmt die Verfolgung auf. Mit seinen Schergen sorgt er für einige Hindernisse auf der Abenteuerreise.


Amal, Katrina, Soliman und Franz durchqueren halb Europa. Dabei treffen sie Gaukler und Piraten, sie treten in einem Theaterstück auf und überqueren die Alpen. Aber Indien ist weit. Und der riesige, schwer zu versteckende Elefant sorgt für großes Aufsehen unter den Europäern, die (zu jener Zeit) noch nie zuvor ein Rüsseltier gesehen haben.

Schlussendlich, so viel darf verraten werden, findet die Reise ein Ende...und zwar ein gutes.

 


Mit DIE REISE DES ELEFANTEN SOLIMAN entwickeln FFL und Studio 88 ein 3D-animiertes Abenteuer über Freundschaft und die Sehnsucht nach Heimat. Die Geschichte wird Kinder und Erwachsene gleichermaßen verzaubern.

Es ist eine Reise für groß und klein, ganz im qualitativen und ästhetischen Stil gelungener Vorbilder wie Ritter Rost oder Ein Königreich für ein Lama.

Fremdling

Fremdling

Spielfilm, Kino
Abenteuerdrama
100 Minuten

Produktionsfirma: FFL Ludwigsburg GmbH & Co KG
Buch: Philipp Knauss
Regie: Christian Alvart
Koproduzent: Syrreal Entertainment GmbH
Status: Finanzierung

Synopsis:
Marie ist Anthropologin. Sie wagt das verbotene Experiment und lässt sich einen Neandertaler-Klon einpflanzen. Doch sie flieht mit dem Kind im Bauch und lässt Professor Tim Berger, der das Experiment zu verantworten hat, ratlos zurück. Marie bringt das Neandertalerkind Jo auf die Welt und sie verstecken sich in der Wildnis. Jo wächst heran und es wird immer schwieriger, seine Existenz geheim zu halten. Als Tim nach vielen Jahren eine Spur seines Geschöpfs wittert, beginnt eine gnadenlose Jagd.

Krieg der Lügen

Fremdling

Dokumentarfilm, TV
89 Minuten

Produktionsfirma: Zischlermann Filmproduktion GmbH
Buch und regie: Matthias Bittner
Koproduzent: FFL Ludwigsburg GmbH & Co KG
Sender: SWR, BR
Status: Fertiggestellt

Trailer

Synopsis:

KRIEG DER LÜGEN ist die Geschichte eines irakischen Chemieingenieurs, dessen Informationen über mobile Massenvernichtungswaffen über den Tisch von BND, MI6 und CIA gingen und 2003 schließlich von der US-Regierung zur Legitimation der Irak-Invasion benutzt wurden. Heute wissen wir: der Irakkrieg basiert auf einer Lüge. Die Presse stellt Rafed Ahmed Alwan als den Schuldigen an den Pranger, er hingegen nimmt stolz für sich in Anspruch bei der Beseitigung Saddam Husseins geholfen zu haben. War Alwan tatsächlich in der Lage die Geheimdienste der Welt hinters Licht zu führen und wie wurde aus einer Lüge eine geeignete Wahrheit?


Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Baden-Württemberg und dem Südwestrundfunk (SWR), Bayerischen Rundfunk (BR), sowie mit Unterstützung der MFG Filmförderung. Ko-Produzent ist die FFL GmbH & Co. KG.

The Inner World

The Inner World

26 Episoden x 11 Minuten
Kinderserie, 6-9 Jahre

Produktionsfirma: FFL Film- und Fernseh-Labor Ludwigsburg GmbH & Co. KG
Buch: Anika Soisson
Kooperationspartner & Sender: tba
Status: 13 Episoden Storylines, Drehbuch Episode #1, Präsentation beim Cartoon Forum Toulouse 2013, Finanzierung

TRAILER (Deutsch)

Projektmappe (Englisch)


Synopsis:
Ein Hohlraum inmitten der undendlichen Erde, das ist die Heimat der Asposer. Einer von ihnen ist der tollpatschige aber gutmütige ROBERT. Er arbeitet als Laufbursche für den Windbrunnen-Abt CONROY, was ihm Freude macht. Dumm ist nur, dass der kleine, aber größenwahnsinnige Conroy die Macht über Asposien an sich reißen will. Mit seiner guten Freundin LAURA rettet Robert das wunderschöne Asposien immer wieder in letzter Sekunde vor dem Untergang.

Albert und der Außerirdische

Albert

13 Episoden x 23 Minuten
Comedyserie für Kinder

Produktionsfirma: FFL Ludwigsburg GmbH & Co. KG
Buch: Agnes Schruf und Corinna Schadt
Kooperationspartner und Sender: tba
Status: Langkonzept, Transmediakonzept, Finanzierung

Projektmappe (Deutsch)

Synopsis:
ALBERT (10), ein für sein Alter viel zu erwachsener Junge, trifft auf den Außeriridischen DONK (33), einen jung gebliebenen und herrlich albernen Erwachsenen, dem es im Leben vor allem um eines geht: Spaß zu haben. Ein Kultur-Clash der ganz außergewöhnlichen Art!

Karateman

Karateman

Spielfilm, Kino
Actionkomödie

Produktionsfirma: FFL Ludwigsburg GmbH & Co. KG
Buch: Krystof Zlatnik, Michael Glasauer
Kooperationspartner und Sender: tba
Status: Drehbuch, Finanzierung

Projektmappe (Deutsch)

Synopsis:

DAVID MÜLLER war einst ein Star in der TV-Serie KARATEMAN. Jetzt kräht in Deutschland kein Hahn mehr nach ihm. Da bekommt er ein tolles Angebot für einen großen Kinofilm in Ungarn. Doch das Filmprojekt ist gar keins. Dort werden echt Helden gebraucht im Kampf gegen echte Bösewichter.

Altmetall

Altmetall

Fernsehserie, 13 Episoden x 45 Minuten
Dramedy

Produktionsfirma: FFL Film- und Fernseh-Labor Ludwigsburg GmbH & Co. KG
Buch: Boris Denulat
Idee: Matthias Drescher
Kooperationspartner & Sender: tba
Status: 13 Episoden Storylines, Finanzierung

Projektmappe (Deutsch)

Synopsis:
VIER FREUNDE stecken tief in der Midlifecrisis. Doch das lassen die Männer sich vom Leben nicht bieten und gründen eine Band. Schließlich waren sie früher mit 16 die coolsten Säue und wildesten Rocker.
Denken sie.

Der Stollen

Der Stollen

Spielfilm, Kino
Historiendrama

Produktionsfirma: FFL Ludwigsburg GmbH & Co. KG
Buch: Philipp Koblmiller
Kooperationspartner und Sender: tba
Status: Drehbuch

Website

Synopsis:

Sommer 1944: Die 17-jährige Käthe wächst mädchenhaft unbekümmert in der bis dahin vom Krieg unberührten Kleinstadt Überlingen am Bodensee auf. Als 800 ausgemergelte KZ-Häftlinge in die Stadt kommen, um am Bau einer Stollenanlage mitzuarbeiten, wird auch sie von der nationalsozialistischen Realität eingeholt. Käthe entwickelt das erste Mal eine eigene Meinung. Als sich die Gelegenheit bietet, zwei Häftlingen bei einem Fluchtversuch zu helfen, muss sich Käthe schließlich zwischen ihrem Freund Fritz, einem kriegsversehrten Regime-Anhänger, und ihrer Selbstachtung entscheiden.

 

FFL Film- und Fernseh-Labor
Ludwigsburg GmbH & Co. KG

Hoferstraße 20
D-71636 Ludwigsburg

Fon +49 (7141) 4 88 84-33
Fax +49 (7141) 4 88 84-24

E-Mail info@ffl.de















© 2012 FFL Film- und Fernseh- Labor Ludwigsburg GmbH & Co. KG - All rights reserved - Impressum